6 Fehler der Hundeerziehung

Fehler in der Hundeerziehung: Als Hundehalter wollen Sie für Ihren Hund das Beste. Sie sorgen für die richtige Ernährung, geben ihm/ihr ein sicheres Zuhause, sorgen sich um die Gesundheit, gehen Gassi bei Wind uns Wetter und erziehen Ihren vierbeinigen Begleiter nach bestem Wissen. Allerdings machen wir aus unserer menschlichen Perspektive einige Fehler im Umgang mit unseren Hunden.

Nachfolgend habe ich die häufigsten zusammengestellt:

 

6 Fehler in der Hundeerziehung

Fehler 1: Dem Hund seine Liebe zeigen, heißt ihm alle Freiheiten zu geben.

Fehler 2: Anweisungen müssen nicht immer konsequent durchgehalten werden. Der Hund weiß schon was gut für ihn ist.

Fehler 3: Wenn Hunde sich begegnen muss man stehen bleiben. Alles andere wäre unhöflich.

Fehler 4: Wenn der Hund zum Halter zurückkehrt nachdem er etwas „böses“ getan hat, muss man ihn bestrafen.

Fehler 5: Der Mensch muss der Rudelführer sein, dieser Rang ist auch mit Gewalt durchsetzbar.

Fehler 6: Mit dem Hund muss der Mensch verbal kommunizieren. Die eigene Körperhaltung, Gestik und Mimik, Stimmlage und Handzeichen, sind unerheblich.

 

Wenn Sie mehr über die Verhaltensstruktur Ihres Hundes, die unterschiedlichen Kommunikationsarten und -wege zwischen Ihnen und Ihrem Hund,  den Aufbau einer „eingeschworenen“ Gemeinschaft innerhalb Ihres Mensch/Hund-Teams wissen und damit Ihrem Hund helfen wollen, kontaktieren Sie mich bitte.

Gern unterstütze ich Sie innerhalb Berlins, Ihren Hund noch besser zu verstehen. Bitte vereinbaren Sie einen Termin mit mir.

 

   zur Terminvereinbarung