Angst vor dem Autofahren

Das Auto – Fortbewegungsmittel Nummer eins und aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Für einen Hund jedoch ist es, wenn er es nicht von klein auf kennt, ein großes lautes Ding und bedeutet Gefahr. Die Folge dieser Angst können Panikattacken bis hin zum Erbrechen sein, welches nicht nur durch den Stress verursacht wird, sondern womöglich auch dadurch, dass Ihrem Hund beim Autofahren schlecht wird.

Dies wiederum verstärkt die Panik und ein Teufelskreis entsteht. Manchmal lassen sich Fahrten mit dem Auto jedoch nicht vermeiden. Helfen Sie Ihrem Hund mit viel Liebe, Sensibilität und Geduld, die Angst zu verlieren. Wir unterstützen Sie gern dabei, um jede Autofahrt zum schönen Erlebnis werden zu lassen.

 

   zur Terminvereinbarung